Die Schönheit des leeren Raumes

Die Schönheit des leeren Raumes Der ungefüllte Raum ist wichtig in der japanischen Kultur. Er wird ma genannt, die ‚Schönheit des ungefüllten Raums‘. Kalligrafie ist ein Beispiel dafür. Da gibt es nichts Überflüssiges. Keine überflüssige Bewegung wird...

Vereinigung von Herz und Hand

Vereinigung von Herz und Hand Kishi schreibt zu Gyoki:“Gassho-Gyoki vereinigt Herz und Hände durch Atmung. Mit Gyoki verfeinern wir unsere Wahrnehmung und nehmen die Spannung aus unserem Körper von den Schultern bis zum Hara und unser Blick wird klarer. Die...

Sei-ki – Ein Weg in die Bewegung durch Resonanz

Sei-ki – Ein Weg in die Bewegung durch Resonanz Shiatsu hat viele Facetten. Und jede dieser Facetten hat ihren Ort. Was Shizuto Masunaga in den 70ern auf den Weg gebracht hat, wurde von vielen Menschen mit langjähriger Erfahrung weiterentwickelt. Einer der...

The doing and not-doing

The doing and not-doing Sei-ki is the name given to his art by Kishi Akinobu. He was a consummate practitioner of Shiatsu and devoted himself to learning and perfecting the methods of his teachers. He gained his Shiatsu license from Namikoshi’s school and was the top...

So schwer und doch so leicht

So schwer und doch so leicht Wir hatten am vergangenen Wochenende ein wundervolles Workshopwochenende mit Kyoko Kishi. 26 Teilnehmer*innen, die zum Teil ihre Sei-ki – Erfahrungen vertieft haben oder diese Arbeit ganz neu kennengelernt haben.Sei-ki ist sehr...

Körpergeist

Körpergeist Körpergeist ist eins. Kalligrafie von Akinobu KishiQuelle: „Sei-ki, das Verborgene in der Kunst des Shiatsu. In Resonanz mit dem Leben.“ von A. Kishi und A. Whieldon     Sei-ki ist Körperarbeit. Es gibt keine Trennung von Körper,...