fbpx
  • 25. Mai 2019
    25. Mai 2019 

Fragen – Fühlen – Folgen
Die Fragen kommen aus der Leere, genau, wie die Berührung im Shiatsu.
Die Antworten kommen vom Körper-Geist und sind nicht intellektuell.
Das Fühlen verbindet. Es schafft Raum und Resonanz und begleitet in die Tiefe.
Jetzt braucht es nur noch ein aufmerksames Folgen und die Klientin, genauso wie die Praktikerin gehen hin zu dem Ort, der gerade wichtig ist.
Diese lebhafte und authentische Kommunikation verbindet mit dem Wesentlichen und intensiviert die Shiatsuerfahrung auf ganz besondere Art.

Dieser Einführungsworkshop bietet einen Einstieg in Nick Poles Arbeit mit Clean Language und bereitet zudem vor auf den weiterführenden Workshop im Oktober (klick). Eine Teilnahme im Oktober ist nur Möglich mit Vorerfahrung.

Clean Language ist Achtsamkeitspraxis, Zen-Praxis und Resonanzarbeit.
Mit Clean Language begleitest Du. Du folgst dem Klienten an den Ort, der jetzt von Bedeutung ist.
Mit Clean Language klärst Du Absichten und Möglichkeiten. Es ist die Arbeit mit dem Potenzial.

Am Sonntag findet ein offener Übungstag zu Shiatsu und Clean Language statt.
Bitte dazu bei Bedarf separat anmelden (klick).

Stundenumfang: 6 Std
Kurszeiten: Sa 10 – 17:30
Voraussetzungen: Dieser Workshop ist offen für alle, die schon Shiatsu-Behandlungserfahrung gesammelt haben, unabhängig davon, ob Du in Ausbildung bist oder schon länger Shiatsu praktizierst.

Frühbucherfrist immer bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

 

Details Preis Auswahl
Regulär €100.00 (EUR)  

Kursleitung

Veranstaltungsort:  

Adresse:
kiCollege - Shiatsu und Seiki, Bergheimer Str. 147, Heidelberg, Baden-Württemberg, 69115, Deutschland

Beschreibung:

5 Gehminuten vom Bahnhof, im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes der Firma Landfried:
Vom Bahnhof kommend: über den Ausgang „Nord“ geradeaus über die Straßenbahnhaltestelle, durch die „Kurfürsten-Passage“, geradeaus über den großen Parkplatz. Kurz bevor du auf der anderen Seite des großen Geländes wieder raus auf die Straße kommst geht es rechts drei Stufen in eine Gebäude. 1. Stock rechts.
Von der Bergheimer Straße kommend: durch das große Tor auf das Gelände. Erster Eingang links. Straßenbahnen und Busse halten direkt vor der Tür („Betriebshof“).