fbpx
  • 14. September 2019 - 15. September 2019
    14. September 2019  - 15. September 2019 

Wenn wir nach der Essenz und dem Potential von Shiatsu fragen, kommen wir als erstes auf die spezifische Berührungsqualität zu sprechen. In ihr ist alles Förderliche enthalten; denn Shiatsu berührt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. In dieser Weise fühlen sich die Klienten gemeint und angenommen. Oftmals liegt hinter einem Leiden genau dieses Bedürfnis.

In diesem Seminar geht es darum, den Schatz, der im Shiatsu verborgen liegt, zu heben. Wir legen unser Augenmerk auf das Potential, das A. Kishi mit dem Kyo in Verbindung brachte. Im Kyo, das nicht das Symptom ist, öffnet sich der Zugang zum Gesamten. Mithilfe der Lebensbewegung, die jedem Meridian innewohnt, können wir in einen inneren Dialog treten und diese stille Kraft in Erinnerung rufen . Dafür braucht es Aufmerksamkeit, innere Gelassenheit und Weite und eine Entschiedenheit, um ‘zur rechten Zeit in der rechten Weise den rechten Ort‘ zu berühren. Dann entsteht Resonanz. Es ist ein kreativer, heilsamer Prozess, der auch den Umgang mit Krankheit und Leiden einbindet.

 

Stundenumfang: 12 Std
Kurszeiten: Sa 10 – 18, So 9:30 – 16:30 Uhr
Voraussetzungen: Du solltest seit mindestens 2 Jahren regelmäßig Menschen mit Shiatsu behandeln, um hier sinnvoll die neuen Erfahrungen integrieren zu können.

Frühbucherfrist immer bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

 

Details Preis Auswahl
Frühbucher €200.00 (EUR)  
Regulär €220.00 (EUR)   Dieser Preis ab
17. August 2019

Kursleitung

Veranstaltungsort:  

Adresse:
kiCollege - Shiatsu und Seiki, Bergheimer Str. 147, Heidelberg, Baden-Württemberg, 69115, Deutschland

Beschreibung:

5 Gehminuten vom Bahnhof, im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes der Firma Landfried:
Vom Bahnhof kommend: über den Ausgang „Nord“ geradeaus über die Straßenbahnhaltestelle, durch die „Kurfürsten-Passage“, geradeaus über den großen Parkplatz. Kurz bevor du auf der anderen Seite des großen Geländes wieder raus auf die Straße kommst geht es rechts drei Stufen in eine Gebäude. 1. Stock rechts.
Von der Bergheimer Straße kommend: durch das große Tor auf das Gelände. Erster Eingang links. Straßenbahnen und Busse halten direkt vor der Tür („Betriebshof“).