fbpx
  • 31. Mai 2019 - 2. Juni 2019
    31. Mai 2019  - 2. Juni 2019 

Dieses Seminar ist der dritte Teil einer zwei- bis dreiteiligen Fortbildung, die Gabriella Poli entwickelt hat und seit vielen Jahren erfolgreich international unterrichtet. Es werden neue Techniken zur strukturellen Ausrichtung des Beckenbereichs mit besonderem Bezug zu Iliosakralgelenk und zum Kreuzbein vermittelt.

Im ersten und zweiten Teil haben wir eine Serie von Bindegewebstechniken zum Lösen der Faszien gelernt und damit experimentiert, diese in eine Shiatsubehandlung zu integrieren, indem wir sie mit allen anderen Komponenten einer Shiatsubehandlung einschliesslich von Modelling und Mind-Set kombiniert haben.
In diesem Teil kommen weitere Faszien-Lösungstechniken hinzu, und wir werden die erworbene Erfahrung aus den vorangehenden Seminaren zur strukturellen Ausrichtung des Beckens nutzen, mit besonderer Aufmerksamkeit auf Fehlausrichtung von Darmbeinknochen und Kreuzbein.
Diese Arbeit erfordert nicht nur eine sehr präzise Berührung und ein grosses Feingefühl, sondern auch die Fähigkeit, die empfangende Person als Ganzes zu sehen, um diese sehr spezifische und feine lokale Arbeit mit dem Ausbalancieren des gesamten energetischen Systems zu verbinden.

Dieser Workshop wird von Annette Bungers ins Deutsche übersetzt. Eine Teilnahme ohne Englischkenntnisse ist ohne Probleme möglich.

Stundenumfang: 18 Std
Kurszeiten: Fr 10 – 18, Sa 10 – 18, So 10 – 16:30 Uhr
Voraussetzungen: Du solltest den Faszienkurs I oder die Faszienkurse I+II bei Gabriella Poli besucht haben und mit dem Erlernten gearbeitet haben.

Frühbucherfrist immer bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn

 

Details Preis Auswahl
Frühbucher €300.00 (EUR)  
Regulär €330.00 (EUR)   Dieser Preis ab
3. Mai 2019
Wiederholer €200.00 (EUR)  

Kursleitung

Veranstaltungsort:  

Adresse:
kiCollege - Shiatsu und Seiki, Bergheimer Str. 147, Heidelberg, Baden-Württemberg, 69115, Deutschland

Beschreibung:

5 Gehminuten vom Bahnhof, im ersten Stock des Verwaltungsgebäudes der Firma Landfried:
Vom Bahnhof kommend: über den Ausgang „Nord“ geradeaus über die Straßenbahnhaltestelle, durch die „Kurfürsten-Passage“, geradeaus über den großen Parkplatz. Kurz bevor du auf der anderen Seite des großen Geländes wieder raus auf die Straße kommst geht es rechts drei Stufen in eine Gebäude. 1. Stock rechts.
Von der Bergheimer Straße kommend: durch das große Tor auf das Gelände. Erster Eingang links. Straßenbahnen und Busse halten direkt vor der Tür („Betriebshof“).